Kennst du das auch? Deine Regale und Schränke werden immer voller? Dabei hast du keinen übermäßig ausgeprägten Shopping-Trieb und bist eigentlich recht ordentlich? Es gibt Dinge, die sich einfach unbemerkt ansammeln, ohne aufzufallen. Gerade in kleinen Wohnungen lohnt es sich deshalb, ab und zu eine Inventur zu machen und so richtig auszumisten. Fang am besten bei diesen typischen Problemzonen an.

Küche


Große, kleine, schmale und bauchige Gläser? Häufig sammelt sich eine Auswahl an, mit der du eine kleine Bar aufmachen könntest. Brauchst du wirklich passende Gläser für jedes Getränk? Oft reichen ein Satz Wassergläser und vielleicht ein paar Weingläser.

Ein weiterer Klassiker in der Küche ist die Schublade mit Tupperware. Herrscht darin Chaos? Dann kontrolliere zuerst, ob überall noch ein passender Deckel zu finden ist - wenn nicht, solltest du die Box aussortieren.

Badezimmer


Kleine Shampoo-Fläschchen in Hotelgrößen, der Nagellack, der so gut zum Sommerkleid passt. Im Badezimmer sammeln sich schnell viele Dinge an, die für alle Eventualitäten gedacht sind. Sicher findest du dort Dinge, die du schon lange nicht mehr gebraucht hast und trotzdem aufbewahrst. Die Gelegenheit könnte ja noch kommen - oft kommt sie gar nicht mehr. Sortiere daher alles aus, was du schon seit Monaten nicht verwendet hast. Gleiche Inhalte aus Mini-Tuben, kannst du gut zusammenkippen oder in deiner Sporttasche deponieren und nach dem Sport verwenden. Hauptsache es verbraucht nicht mehr unnötigen Platz in deinem Badezimmer.

Schränke


Neben deiner Kleidung nehmen sicher Handtücher und Bettbezüge viel Platz in deinen Schränken ein. Streng genommen reichen überall zwei Stück, denn bis zum nächsten Wechseln hast du die alten Badetücher vermutlich schon gewaschen. Natürlich sollte Platz für eine warme Winter-Bettwäsche im Schrank sein, aber ziemlich sicher, kannst du hier ein bisschen ausmisten. Gut erhaltene Sachen kannst du zum Beispiel bei der Caritas abgeben, die deine Spenden an Bedürftige verteilt oder in einem ihrer Läden zu fairen Preisen verkauft.

Deko-Regale


Sicher stehen auch bei dir hübsche Duftkerzen, Weinflaschen und mehr oder weniger nützliche Kleinigkeiten dekorativ aufgereiht in diversen Regalen. Sie warten dort, bis ein passender Anlass kommt, um die gut gemeinten Geschenke zu verwenden. Meist bedeutet das, dass die Dinge dort ewig stehen bleiben und nur Platz brauchen. Zünde Kerzen an, mach die Flasche Wein auf - dafür sind die Dinge schließlich gedacht.

Bücherregale


Bücher gehören für viele Menschen zu Dingen, die auf keinen Fall weggeworfen werden dürfen. Du musst sie nicht wegwerfen, darfst dich aber ruhig trotzdem davon trennen, wenn du dir sicher bist, sie kein zweites Mal zu lesen. In Wien stehen in der ganzen Stadt Bücherschränke verteilt, wo sich jeder ein Buch nehmen, aber auch welche hineinstellen kann. Ansonsten nehmen sicher auch einige Gebrauchtwarenläden Bücher entgegen um sie günstig weiterzuverkaufen.

Kabinett


Auch du hast sicher einen Raum oder großen Schrank, wo du deinen Staubsauger, Putzmittel und unansehnliche, aber praktische Dinge verstaust. Meist kann auch dort ausgedünnt werden. Brauchst du wirklich spezielle Reinigungsmittel für jede Eventualität? Meist reichen ein Allzweckreiniger und zwei bis drei zusätzliche Putzmittel. Hier gilt das selbe Prinzip wie im Badezimmer: Was du schon mehrere Monate lang nicht mehr verwendet hast, fliegt raus.

Wir wünschen viel Erfolg beim Ausmisten. Du wirst sehen, wie gut es tut, unnötigen Ballast loszuwerden und wie groß deine Wohnung plötzlich wieder scheint.



Bild:
istockphoto.com

Das könnte dich auch interessieren


Außergewöhnliche Möbel für wenig Geld und wo man sie findet

Quiz: Wie viel weißt du über Immobilienpreise in Österreich?

Luxuswohnungen zum Staunen - gefunden auf TOPROP

Folgst du uns schon auf Facebook?