Traumwohnung oder günstige Wohnung - oft sieht es so aus, als ob Kompromisse nur schwer zu finden sind. Stimmt nicht, solange du richtig suchst. Hier sind neun Tipps, wie du eine passende und zugleich günstige Wohnung finden kannst.

1. Lass Freunde für dich suchen


Desto mehr Bekannte und Freunde wissen, dass du umziehen möchtest, desto besser. Jeder kennt jemanden, der jemanden kennt, der vielleicht eine Wohnung frei hat. Wirst du persönlich empfohlen, kannst du dich zudem einfacher gegen andere Interessenten durchsetzen.

2. Suche dann, wenn sonst keiner sucht


Viele Suchende finden im Frühjahr die richtige Motivation, Nägel mit Köpfen zu machen. Studenten suchen logischerweise häufig zu Semesterbeginn im September oder Februar nach WG-Zimmern. Versuche diese Muster zu durchbrechen und suche dann, wenn es am Immobilienmarkt ruhiger ist. So sparst du dir nicht nur Nerven, sondern erhöhst die Chance, als Erster auf ein richtig gutes Angebot zu stoßen.  

3. Teile die Kosten mit Mitbewohnern


In einer WG sparst du nicht nur Miet- und Betriebskosten, sondern lebst auch mit Menschen zusammen, die zu engen Freunden werden können. Eine gute Möglichkeit, Menschen kennenzulernen die auch in einer WG leben wollen, ist Flatmate Me. Auf dem Event treffen Leute in Wien zusammen, die entweder ein freies Zimmer, oder neue Mitbewohner suchen. Der nächste Termin ist am 6. September 2017, anschließend immer am letzten Mittwoch im Monat. Mehr Infos findest du hier oder auf unserer Facebook Page:


4. Informiere dich über den Energieverbrauch


Behalte stets im Blick, welche Energiekosten auf dich zukommen. Lass dich nicht von günstigen Angeboten in die Irre führen, ziehe aber auch eine etwas teurere Wohnung mit niedrigen Energiekosten in Betracht. Das trifft vor allem bei modernen Wohnungen zu, die durch energieeffiziente Technologien aufgewertet werden. Frage gleich bei der Besichtigung nach der letzten Strom- und Gas/Energieabrechnung. Somit kannst du eine ungefähre Vorstellung bekommen, welche Summe du monatlich zusätzlich zur Miete für Energiekosten einrechnen musst.

5. Achte auf Betriebskosten


Zu den Betriebskosten zählen Wasser, Abwasser, Kanalräumung, Müll, Schädlingsbekämpfung und ähnliche Nebenkosten. Wie die Zahlung der Betriebskosten geregelt ist, hängt von der Immobilie, der Hausverwaltung und dem Vertrag ab. Die Kosten werden aber immer auf alle Mieter verhältnismäßig aufgeteilt und sind meist in die Mietkosten eingerechnet. Erkundige dich trotzdem, ob noch zusätzliche Kosten, etwa für Schneeräumung oder Reinigung des Treppenhauses hinzukommen können.

6. Bleibe immer am Laufenden


Bei der Wohnungssuche geht es oft darum, schnell zu sein. Verpasse daher keine neuen Angebote und bleibe immer am Laufenden. Unser Immo-Alarm hilft dir dabei und sucht für dich weiter, während du offline bist. Täglich bekommst du für dich passende Inserate per Mail oder via Facebook Messenger zugeschickt. Deine Einstellungen und Filter kannst du dabei ganz individuell wählen und an deine Bedürfnisse anpassen.

7. Think outside the box


Erweitere deinen Fokus und suche auch in Randbezirken oder außerhalb von großen Städten. Die Quadratmeterpreise sind abseits der Innenstädte gleich um einiges niedriger. Bei einer guten Anbindung gewinnst du so gleich doppelt. Mehr Platz zu günstigeren Preisen.
*Interaktive Karte: Durchschnittliche Miete. Du findest sie auf der Suchseite unter dem Detailinfo-Button.

8. Entscheide dich für eine Genossenschaftswohnung


Wer wirklich etwas Festes sucht, kann sich bei einer gemeinnützigen Bauvereinigung für eine Genossenschaftswohnung anmelden. Gegen einen einmaligen Finanzierungsbeitrag vermieten diese Verbände Wohnungen zu deutlich günstigeren Mietpreisen. Mehr Infos zu Genossenschaftswohnungen in ganz Österreich findest du hier (https://www.gbv.at).  

9. Lass dich nicht reinlegen


Findest du eine Immobilie, die dir zu günstig vorkommt, solltest du vorsichtig sein. Unser Preismodell hilft dir zu erkennen, ob ein Preis über oder unter dem durchschnittlichen Marktpreis liegt. Ist ein Angebot viel billiger als vergleichbare Immobilien, kann das ein Anzeichen sein, dass du eine betrügerische Anzeige entdeckt hast. Wie du solche erkennst, kannst du in unserem Blogartikel über Spam-Wohnungen nachlesen.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Suche. Leg am besten gleich los.

Die Suche starten!

Bilder:
www.istockphoto.com

Das könnte dich auch interessieren:


5 Punkte, die du zur Kaution wissen solltest
Die 5 wichtigsten Punkte bei deiner Wohnungsbesichtigung
Maklerprovision: wann musst du sie zahlen und wie hoch darf sie sein